Studierendenhaus der Universität zu Köln

Am 17.06.2010 nahm die Medizinische Fakultät der Universität zu Köln das neue Studierendenhaus offiziell in Betrieb. Neben Büros für den Vorstand der Uniklinik Köln sowie zuarbeitende Abteilungen beherbergt das neue Gebäude vor allem das neue Kölner interprofessionelle Skillslab und Simulationszentrum (KISS) sowie ein Studierenden-Cafe mit Fachschaftsraum.

Das neue Studierendenhaus ist in kürzester Zeit entstanden. Von den ersten Planungen bis zum Einzug der ersten Nutzer vergingen nur 18 Monate. Für die Bauplanung, die Ausführung sowie die Finanzierung war die medfacilities, ein Tochterunternehmen der Uniklinik Köln, verantwortlich.

Dr. Peter Heinen, Geschäftsführer medfacilities, betonte die Vorteile der Baulösung aus einer Hand: „Durch die Bauträger- und Investorenrolle der medfacilities ist neben der kompetenten Ausführung des Gebäudes auch ein erheblicher Zeitvorteil entstanden. Die medfacilities verfügt über die Möglichkeiten, ein Bauvorhaben über seinen gesamten Lebenszyklus aus einer Hand zu betreuen: von der Planung bis zum Betrieb.“

 

Die Manfred Breuer Ingenieurgesellschaft lieferte hierzu im Auftrag der medfacilities GmbH die Tragwerksplanung mit allen Leistungsphasen.

 

siehe Projekt Studierendenhaus